Ampferblattkäfer

Inhalt:


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Gastrophysa viridula

Art:
Schädling

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Ab Mai Lochfraß in den Rhabarberblättern durch den Käfer, Anschließend von der Blattunterseite her Fensterfraß, der zum Lochfraß werden kann, durch die Larven. Zeitweise gleichzeitg Fraßschäden durch Käfer und Larven. Bei starkem Befall sogar völlig zerfressene Blätter.

Biologie:
4-6 mm großer, grüner Käfer, schmutzig-grüne bis schwarze, ca. 8 mm große Larven. Bilden 2-3 Generationen pro Jahr.

Bekämpfung:
Absammeln der Käfer und zerdrücken der Eigelege.

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:





eva.morgenstern@dlr.rlp.de     www.Gartenakademie.rlp.de drucken nach oben