Leistungsbeschreibung als Bestandteil der Ausschreibung

Die Leistungsbeschreibung als Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen

Mit Inkrafttreten des Kita-Zukunftsgesetzes wird die Bereitstellung eines Mittagessens für Kinder, die über Mittag betreut werden, für die Einrichtungen verpflichtend. Viele Träger stellen bereits seit Jahren ein Mittagessen für die Kinder mit Ganztagsplätzen bereit. Wird eine Ganztagsschule geführt, muss der Schulträger eine Schulverpflegung für die Kinder und Jugendlichen bereitstellen. Die Schulverpflegung ist somit ein bedeutender kommunaler Auftrag, als den viele Träger sie mittlerweile auch sehen. (Schulgesetz RLP)

Bei der Organisation der Kita- und Schulverpflegung müssen die Träger der Kitas und Schulen als öffentliche Auftraggeber vergaberechtliche Vorgaben beachten. Zur Vorbereitung auf die Ausschreibung ist es sinnvoll, bestimmte Qualitätsanforderungen an die Verpflegung zu definieren. In der Leistungsbeschreibung als Bestandteil der Ausschreibung werden alle relevanten Anforderungen beschrieben. Hier kann direkt vorgegeben werden, welche Verpflegung der Verpflegungsanbieter (Caterer oder hauswirtschaftliches Personal) später anbieten muss.

Was in der Leistungsbeschreibung gefordert wird, muss der Bieter später so umsetzen, es muss sehr genau definiert werden, wie das Angebot auszusehen hat. Der Bieter muss entsprechend auch seine Preise für das Angebot mithilfe der Forderungen in der Leistungsbeschreibung berechnen können.

Folgende Inhalte sollten mindestens in der Leistungsbeschreibung enthalten sein:

  • organisatorische Rahmenbedingungen:
  • Vertragsart, Lieferbedingungen, Räumlichkeiten, Verpflegungstage, Anzahl der geplanten Essen, Ausgabezeiten
  • Verpflegungskonzept
  • Bewirtschaftungssystem, Produktionssystem, Ausgabesystem, Bestellung, Stornierung und Abrechnung, Personal und Entsorgung
  • Anforderungen an die Verpflegung
  • Anzahl der Menülinien, Menüzyklus, Anforderungen an die Speisenauswahl, die Speisenproduktion und die Speisenplanung, Nachhaltigkeitsaspekte
  • Qualitätssicherung
  • Benennung von Ansprechpartnern, regelmäßige Treffen einfordern, Verpflichtungen des Auftragnehmers

Gerne beraten wir Sie bei der Umsetzung der Leistungsbeschreibung, senden Sie diese an schulverpflegung@dlr.rlp.de und wir werden uns mit einem Kommentar dazu bei Ihnen melden.


Franziska.Wieber@dlr.rlp.de      drucken nach oben  zurück